###

Theremin meets Synthesizer

Wann: Sa 06.05.2017, 18:00 Uhr
Wo: Folkloresaal

Das Konzert verspricht ein einzigartiges Klangerlebnis!

In der neuartigen Vermischung der Klangstile von Elektronischer Musik und Jazz kommen alle Facetten des Theremins, aber auch des Synthesizers zur Geltung.

Carolina Eyck (Theremin) wird von Lukas Rabe am Synthesizer begleitet.

Carolina Eyck erhielt bereits mit sieben Jahren ihren ersten Thereminunterricht bei Lydia Kavina, die als Großnichte des Erfinders dieses Instruments das Thereminspiel direkt bei Lev Termen erlernt hatte.

Schon früh startete sie ihre Karriere an diesem ungewöhnlichen Instrument. Zahlreiche Konzertreisen führten die junge Künstlerin durch ganz Europa. Mit ihrem virtuosen Spiel begeistert sie ihr Publikum und trägt zur Renaissance dieses faszinierenden Instruments bei.

Im Rahmen der Ausstellung  GOOD VIBRATIONS. Eine Geschichte der elektronischen Musikinstrumente

Eintritt 14, ermäßigt 8 Euro
Kartenvorbestellung unter: 030/254 811 78 oder kasse@mimpk.de


  Theremin-Workshop mit Carolina Eyck am 6. Mai um 14 Uhr im Folkloresaal

Foto zeigt Lev Termen auf seinem Theremin spielend. Die Hände beeinflussen elektromagnetische Felder, die die Tonhöhe und Lautstärke steuern.
(Reproduktion aus: Frankfurter Illustrierte Nr. 30, 31. Juli 1930, S. 826. Foto: Knud Petersen. Bildarchiv des Musikinstrumenten-Museums.)

  Carolina Eyck bei YouTube mit Gabriel Fauré: "Après un rêve"

Die Veranstaltung wird ermöglicht durch Unterstützung des