###

Alte Musik - live: Concerto degli angioletti

Wann: So 15.10.2017, 11:00 Uhr
Wo: Musikinstrumenten-Museum

Was haben die "angioletti musicanti", die "musizierenden Engelchen", auf den Fresken des frühen 17. Jahrhunderts wohl gespielt? Vermutlich die neuen Instrumentalgattungen der Canzonen und Sonaten oder die neu aufkommende Monodie, dem einstimmigen Gesang über einem Basso continuo.

In der Zeit um 1600 fand musikalisch eine folgenreiche Stilrevolutionen statt, die wegen des 30-jährigen Kriegs erst mit einiger Verzögerung jenseits der Alpen Fuss fassen konnte. Umso willkommener waren an deutschen Fürstenhöfen italienische Musiker und bedeutende nordeuropäische Komponisten und Musiker fuhren nach Italien zum Studium.

Das Programm des Konzerts erzählt von diesem regen Austausch. Es erklingen Werke von Giovanni Picchi, Clemens non Papa, Girolamo Frescobaldi, Giovanni Pierluigi da Palestrina, Giovanni Bassano und Claudio Monteverdi sowie von Johann Vierdanck, Heinrich Ignaz Franz Biber und Tarquinio Merula.

Ensemble Daimonion
Anaïs Chen (Barockvioline)
Andrea Inghisciano (Zink)
David Yacus (Barockposaune)
María González (Cembalo/Orgel)


Foto: Albert Jan Becking

Konzertkarten: € 14,– | erm. € 8,–
Kartenbestellung: Tel: 030.25481-178 oder kasse@mimpk.de (Abholung bis 30 Minuten vor Konzertbeginn); Tageskasse


Die Schausammlung des Museums öffnet an diesem Tag erst um 13 Uhr